DENTALZEITUNG

Jahr: 2011 Ausgabe: IDS Sonderausgabe

DENTALZEITUNG
Jahr: 2011 Ausgabe: IDS Sonderausgabe



Zur aktuellen Ausgabe
40

EMS Electro Medical Systems GmbH: „Der außerordentliche Zuspruch zur Prophylaxe ist weiterhin ungebrochen“

Torsten Fremerey, Geschäftsführer
n diesem Jahr haben wir unsere etablierten Innovationen für sich sprechen lassen. Erstmals präsentierten wir der Weltöffentlichkeit unser Kombigerät Air-Flow Master Piezon®. Der Erfolg hat unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen. So konnten wir ein ausgesprochen stattliches Umsatzwachstum erreichen. Demnach treffen wir mit dieser Einheit noch einmal mehr den Nerv der Zeit...
ePaper pdf
41

GC Germany GmbH: „Unserem offenen Stand auf der IDS galt hervorragende Aufmerksamkeit“

Frank Rosenbaum, Geschäftsführer
Wir haben auf der IDS 2011 in allen drei Kompetenzfeldern neue Produkte vorgestellt. Für sehr hohe Aufmerksamkeit, vor allem im Bereich der restaurativen Zahnheilkunde, sorgte unser Füllungssystem EQUIA. Auf der Basis wissenschaftlicher Studien konnten wir das Indikationsspektrum erweitern und unseren Kunden mitteilen, dass EQUIA als alternatives Füllungsmaterial in der gesetzlichen Krankenkasse voll abrechenbar ist...
ePaper pdf
42

Hager & Meisinger GmbH: „Das überwiegend internationale Publikum war sehr interessiert“

Jennifer Stahn, Leiterin Marketing
Erneut konnten wir in diesem Jahr auf der IDS 2011 einige neue Bone Management® Systeme und weitere Produkte aus unserem Standardsortiment präsentieren. Besondere Highlights sind die beiden neuen Osteosyntheseschrauben-Sets; Screw System TX und Screw System TX Professional. Diese Schrauben-Sets dienen der einfachen und sicheren Fixierung von Knochensegmenten im Zusammenhang mit An- und Auflagerungsplastiken. Die Torx kompatiblen Systeme ermöglichen eine sichere Aufnahme und eine besonders hohe Kraftübertragung. Die Schrauben besitzen einen sehr flachen Kopf und sind in zwei sehr dünnen Durchmessern erhältlich (Kerndurchmesser 0,9 mm bzw. 1,0 mm). Das Screw System TX Professional beinhaltet Schrauben in vier unterschiedlichen Längen: 7,0mm, 10,0mm 13,0mm und 16,0mm...
ePaper pdf
43

Hager & Werken GmbH & Co. KG: „IDS goes East“

Patrick Hager, Geschäftsführer
Überrascht wurden wir von der Vielzahl der Kunden aus dem Mittleren Osten. Trotz aktueller politischer Lage war hier das Kaufinteresse ungehindert. Auch waren viele Händler aus der Asia-Pazifik-Region zur Messe angereist. Hager & Werken ist in dieser Region mit einem eigenen Verkaufsbüro in Hongkong und einer Niederlassung in Shanghai gut vertreten...
ePaper pdf
44

Hoffmann Dental Manufaktur GmbH: „Wir versuchen uns unabhängig von aktuellen Trends zu machen“

Yvonne Hoffmann, Geschäftsführerin
Die IDS stand für uns ganz im Zeichen des chemischen Elementes Kupfer. Kupfer gehört zu den lebenswichtigen Spurenelementen und seine heilende Wirkung ist seit Jahrtausenden bekannt. Man kennt die Verwendung von Kupfer in der traditionellen chinesischen Medizin genauso wie in der Ayurveda. In der Zahnmedizin wurden Zemente mit Kupferzusatz bis in die 70er-Jahre vielfach erfolgreich eingesetzt und irgendwann einfach vergessen. „Nicht alles was gut ist, ist neu und nicht alles was neu ist, ist gut“, pflegte Dietbert Hoffmann, Zementexperte der zweiten Generation, zu sagen...
ePaper pdf
46

Hu-Friedy Mfg. Co., LLC.: „Die IDS beeindruckt immer wieder aufs Neue“

Ron Saslow, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer
In diesem Jahr haben wir einige Produktfamilien präsentiert, von denen wir glauben, dass sie eine wichtige Rolle für Zahnärzte spielen, die bei der Arbeit ihr Bestes geben wollen, die aber auch die neuesten Technologien nutzen...
ePaper pdf
48

Humanchemie GmbH: „Es ist eine Rückkehr zur Zahnerhaltung erkennbar“

Dr. Constanze Knappwost-Gieseke, Geschäftsführung
Die IDS 2011 war – wie erwartet – wieder stark von internationalen Besuchern geprägt. Erfolgreiche strategische Gespräche mit dem Fachhandel und unseren internationalen Partnern wechselten sich ab mit Fachgesprächen mit praktizierenden Zahnärzten aus dem In- und Ausland. Interessenschwerpunkt war hier das Dentalhygieneprogramm mit Cupral® zur Parodontitisbehandlung, Tiefenfluorid zur Kariesprophylaxe und Hämostatikum Al-Cu als keimreduzierendes Blutstillungsmittel...
ePaper pdf
49

Ivoclar Vivadent AG: „Die Rückmeldung der Kunden an unserem Stand war schlichtweg überwältigend“

Josef Richter, Geschäftsleitung Vertrieb
Ivoclar Vivadent hat auf der IDS 2011 im Zeichen des CAD/CAM-Trends in der Vollkeramik zwei neue Lithium-Disilikat-Blöcke vorgestellt: IPS e.max Impulse und Opal. Nun ist es erstmals möglich, dünne Veneers für Frontzahnverblendungen aus einem Block zu fräsen. Die IPS e.max Impulse-Veneers überzeugen durch eine natürliche Ästhetik und eine einzigartige Festigkeit. Die IPS e.max Opal-Blöcke bieten optimale Maskierungsfähigkeiten überall dort, wo dunkle Zahnstümpfe oder Metallstrukturen abgedeckt werden müssen...
ePaper pdf
50

J. Morita Europe GmbH: „Auf der IDS konnten wir uns erfolgreich und vielseitig präsentieren“

Jürgen-Richard Fleer, General Manager
Die IDS war ein großer Erfolg für Morita. Wir haben unsere Innovationskraft nahezu in allen Produktkategorien bestätigt: Vom neuen Endomotor TriAuto mini, dem neuen Mikromotor Torx SS/SSR – mit der neuen Familie der Hand- und Winkelstücke TorqTech – über die faszinierenden Ultraminiturbinen Ultra M und Ultra E und dem Intraoralröntgensystem Veraview iX bis hin zur Premium-Behandlungseinheit Soaric haben wir gepunktet. Dass sich unsere Mitbewerber bei uns am Stand die Klinke in die Hand gegeben haben, ist wohl das beste Kompliment, das man erhalten kann...
ePaper pdf
51

KaVo Dental GmbH: „Wir wollen Imaging und CAD/CAM miteinander verheiraten“

Henner Witte, Geschäftsführer
Die IDS 2011 stand bei uns unter dem Motto KaVolution. Dahinter verbirgt sich eine Kombination aus Evolution, Innovation und Solution, also System-Lösungskompetenz. Evolution steht bei KaVo für das Vorantreiben bestehender KaVo-Anwendungsgebiete. Innovation bedeutet die konsequente Weiterentwicklung der Technologien, die wir Jahr für Jahr auf den Markt bringen, um die Medizintechnik besser zu machen. Wie man auf der IDS sehen konnte, ist uns das in diesem Jahr ganz besonders gut gelungen. Im Bereich der Systemlösungen entwickeln wir aufeinander abgestimmte, integrierbare Produkte...
ePaper pdf
52

Kerr GmbH: „Wir haben eine echte Innovation in den Markt gebracht“

Oliver Klein, Country Manager Germany and Austria
SonicFill war eindeutig der Star am Messestand von Kerr – in der Kerr Welt. IDS-Besucher konnten erstmals diese Gemeinschaftsentwicklung von KaVo und Kerr sehen und selbst testen. Und davon wurde reichlich Gebrauch gemacht. Das SonicFill-System ermöglicht es dem Anwender, einfach und bequem kaustabile Kompositfül-lungen zu legen – mit einer rekordverdächtigen Schichtstärke von bis zu 5mm. In unserer Welt macht Schall-Technologie die Bulk-Füllung möglich...
ePaper pdf
54

Kuraray Europe GmbH: „Es zeigte sich, dass die Besucher Vertrauen in uns und unsere Kompetenzen haben“

Dr. Ernst Wühr, Head of Germany/Austria
Unser IDS-Konzept hatte dieses Mal das Motto „Kuraray – Meister der Moleküle“. Als Technologie-Experten und als Erfinder des Bondings können wir hier auf eine jahrzehntelange Erfahrung zurückblicken. Produkte wie Panavia oder SE Bond zeugen eben von dieser Klasse und sind allgemein anerkannt. Man darf – so denke ich – mit Fug und Recht behaupten, dass gerade in der Forschungsarbeit unserer Firma besonders viel Wert auf jedes noch so kleine Detail gelegt wird und eben auch auf die Beherrschung sowie auf den kundenorientierten Einsatz der Molekülstrukturen...
ePaper pdf
56

Le-iS Stahlmöbel GmbH: „Zahnärzte sind stärker bereit für Neuinvestitionen“

Monika Lehmann, Geschäftsführerin
Auf der IDS konnten wir erfolgreich unsere neue Möbellinie Ansoma mit gerader Blendenform präsentieren. Ansoma kommt komplett ohne Griffe aus, die Schubladen öffnen sich durch leichtes Antippen. Das gibt den Möbeln zum einen ein aufgeräumtes Aussehen, zum Zweiten erleichtert diese Lösung die hygienische Reinigung der Fronten erheblich. Für eine optimale Platzausnutzung lassen sich die Schubladen komplett ausziehen. Ansoma ist doppelwandig konstruiert und vorn und hinten mit einem zurückgesetzten Sockel-bereich versehen. Unsere Kunden können zwischen verschiedenen Arbeitsplatten auswählen. Ansoma ist mit HPL (Schichtstoff), Hi-Macs (Mineralwerkstoff), Silestone (Quarzwerkstoff) oder Glas-Arbeitsplatten erhältlich. Wie gewohnt stehen bei der Farbgestaltung von Ansoma ohne Aufpreis 180 RAL-Farben zur Verfügung. Besonders die Öffnungsautomatik und das reduzierte Design von Ansoma kamen bei den Messebesuchern sehr gut an. Auch die internationalen Fachbesucher, die wir an unserem Stand begrüßen durften, zeigten großes Interesse an den Möbellösungen aus Thüringen...
ePaper pdf
57

Miele & Cie. KG: „Wir konnten zahlreiche vielversprechende Gespräche führen“

Jan-Bernd Rapp, Leiter Marketing Professional, Vertriebsgesellschaft Deutschland
Auf der IDS 2011 haben wir unsere Prozess-chemikalien der Produktreihe „ProCare Dent“ präsentiert. Die „ProCare Dent“-Produkte (Reinigungsmittel, Neutralisator, Klarspülmittel und Regeneriersalz) sind auf die Thermo-Desinfektoren von Miele abgestimmt und bieten damit viele Vorteile...
ePaper pdf
58

NSK Europe GmbH: „Unsere Philosophie wird international sehr geschätzt “

Eiichi Nakanishi, President & C.O.O
Auf der diesjährigen IDS stellten wir eine Vielzahl höchst innovativer Neuentwicklungen vor, die in den kommenden Wochen und Monaten in den Verkauf gehen werden. Ein absolutes Highlight war dabei unsere Ultra-Mini-Turbine S-Max pico, die in Bezug auf die Kopfdimensionen die weltweit kleinste Dentalturbine ist und in Verbindung mit den pico-Minibohrern die ideale Ergänzung für die minimalinvasive und die Kinderbehandlung darstellt. Die deutsche und internationale Zahnärzteschaft war hellauf begeistert und schätzt die neue Behandlungsfreiheit sehr...
ePaper pdf
60

orangedental GmbH & Co. KG: „Wir möchten allen Kunden für ihr Interesse und wertvolles Feedback danken“

Stefan Kaltenbach, Geschäftsführer
Als eines der führenden Unternehmen im Bereich 3-D/Digitales Röntgen haben wir unser Produktportfolio nach unserer Maxime „für jede Disziplin und Anforderung das richtige 3-D-Röntgengerät“ entsprechend den Bedürfnissen unserer Kunden erweitert. Das Duo3D8.5 adressiert die Anforderungen der innovativen allgemeinen Praxis: leistungsfähiges 2-in-1-Gerät aus Spitzenklasse OPG und DVT, 3-D-Volumen von 8,5x8,5cm – damit werden die überwiegenden Indikationen der allgemeinen Zahnheilkunde abgedeckt, Multi-FOV – hochauflösend bei 5x5cm für Endo und Paro und zu guter Letzt ist das Duo3D8.5 einfach und schnell auf ein größeres 3-D-Volumen von 12x8,5cm aufrüstbar – für den Fall, dass die Praxis ihr Leistungsspektrum ausweitet. Das ist eine einzigartige Kombination. Zahlreiche Kunden haben die IDS 2011 genutzt und gleich bestellt...
ePaper pdf
61

Phillips GmbH: „Über 7.500 Besucher testeten die Sonicare-Produkte an unserem Stand“

Kristina Weddig, Managerin Marketing Oral Healthcare CO DACH
Philips hat den IDS-Besuchern die Weltneuheit Sonicare AirFloss präsentiert und ist damit dem Anspruch dieser Großveranstaltung gerecht geworden. Sonicare AirFloss ist ein einfach anzuwendendes, effektives und effizientes Produkt für die häusliche Reinigung der Zahnzwischenräume. Sonicare AirFloss arbeitet mit einem Hochdruck-Sprühstrahlgemisch aus Luft und Mikrotröpfchen. Diese Microburst-Technologie bietet eine völlig neue Art des Plaquebiofilm-Managements im approximalen Bereich – also für rund 40 % der Zahnoberflächen...
ePaper pdf
62

Planmeca Vertriebs GmbH: „Erster integrierter Intraoralscanner ist der Planmeca-Renner auf der IDS“

Dieter Hochmuth, Geschäftsführer
Das aufregendste Neuprodukt, das wir auf der IDS 2011 vorgestellt haben, ist der intraorale Scanner Planmeca PlanScan, der weltweit erste Intraoralscanner zum Einbau in die Behandlungseinheit. PlanScan war eindeutig der größte Besuchermagnet auf dem Planmeca-Stand. Der Kiefer wird mit PlanScan in zwei bis drei Minuten abgescannt und die Daten können dann direkt ans Labor gesendet werden. Andere IDS- Schwerpunkte sind Weiterentwicklungen und Neuvorstellungen im DVT-Bereich. Dazu gehören die 3-D-Bildgebung mit dem sogenannten Gesichtsscan Planmeca ProFace 3D für Gesichtsfotografien...
ePaper pdf
64

Ritter Concept GmbH: „Eine gigantische Frühlingswoche mit sehr guten Ergebnissen“

Werner Schmitz, Inhaber und Geschäftsführer
Unser absolutes Highlight war unbestritten die neue Ritter KFO-Behandlungseinheit auf Basis unseres Format C plus Konzeptes. Das klassische und klare Design kombiniert mit dem hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei den Zahnärzten mit kieferorthopädischem Schwerpunkt richtig gut angekommen...
ePaper pdf
65

Sanavis Group (SycoTec GmbH & Co. KG, SciCan GmbH, MICRO-MEGA Endodontics): „Die Qualität der Fachbesuche und der Gespräche war sehr hoch“

Dr. Martin Rickert, Geschäftsführender Gesellschafter
Wir konnten eine Fülle an Produkten und auch Neuheiten präsentieren. Zu letzteren gehörten u.a. der Schnell-Sterilisator Statim G4, der mit einem stark erweiterten Funktionsumfang präsentiert wurde. Auch der Thermodesinfektor Hydrim fand großes Interesse, da dieser genau die Anforderungen bestehender Regularien und Vorschriften erfüllt. Das Handstück-Reinigungs- und Pflegegerät Statmatic Plus begeisterte viele Fachbesucher, da es speziell für die Innenreinigung von Hand- und Winkelstücken sowie Turbinen entwickelt wurde und einen validierten Prozess darstellt. Dies zu einem sehr günstigen Preis, der in Kombination mit unserem Schnellsterilisator eine sehr flexible, sichere und wirtschaftliche Aufbereitung von Hand- und Winkelstücken ga-rantiert. Weiterhin zeigten wir die neuen Mikro-Motoren E-Statis Advance, E-Statis Prep sowie eine neue Spindel u.a. für die CAD/CAM-Bearbeitung. Im Endo-Bereich konnten wir ein neues System zur Wurzelkanal-Füllung (Revo-S Obturation) und das EndoAce/EndoAce Torque als Antriebe für die Wurzelkanal-Aufbereitung präsentieren. Dies alles zusätzlich zu unseren bewährten Produkten, wie z.B. Statim-Sterilisatoren, Statis-Instrumenten, Optim-Oberflächendesinfektion und Revo-S NiTi-Feilen...
ePaper pdf
66

SCHEU-DENTAL GmbH: Wir sehen für unser Unternehmen eine weitere positive Entwicklung “

Christian Scheu, Geschäftsführer
Wir haben auf der diesjährigen IDS 2011 im Bereich der Tiefziehtechnik das MINISTAR S® Druckformgerät mit innovativer Scanner-Technologie vorgestellt. Der auf jeder einzelnen Scheu-Folie aufgedruckte Barcode wird vom Geräte-Scanner erkannt, sodass alle relevanten Daten wie Heizzeit, Kühlzeit und optimale Temperatur programmiert sind und somit perfekte und reproduzierbare Tiefziehergebnisse erreicht werden...
ePaper pdf
67

Schülke & Mayr GmbH: „Große Begeisterung über das rege Besucherinteresse“

Julia Hinrichs, Marketing Hygiene International, Marktmanagement Medical/ Dental
Im Mittelpunkt der schülke Produktpräsentationen für die auf der IDS versammelte Dentalbranche waren die neuen mikrozid premium wipes im Softpack zur Flächendesinfektion sowie desderman pure zur hygienischen und chirurgischen Händedesinfektion...
ePaper pdf
68

Shofu Dental GmbH: „Beachtliche Resonanz für unsere Speakers’ Corner“

Wolfgang van Hall, Geschäftsführer
Die IDS 2011 war für uns die erfolgreichste IDS, die wir je besucht haben. Nicht nur, dass sie wie auch in den Vorjahren weiter sowohl in der Anzahl der Aussteller als auch der Besucher gewachsen war, sondern auch unsere Halle 4 war durch die neue Hallenzuteilung sehr gut besucht. Die Stimmung sowohl bei der Industrie als auch beim Fachhandel und den Zahnärzten und Zahntechnikern war ausgesprochen positiv, der wirtschaftliche Aufschwung war allen anzumerken und das Interesse an neuen Investitionen war deutlich spürbar...
ePaper pdf
69

Sirona Dental Systems GmbH: „Der digitale Workflow und der virtuelle Patient sind die großen Themen“

Jost Fischer, Chairman & Chief Executive Officer
Wir haben auf der IDS 2011 über ein Dutzend Neuheiten vorgestellt und damit unsere Stellung als Innovationsführer behauptet. Der digitale Workflow und der virtuelle Patient sind die großen Themen für Sirona. Die neue Software CEREC 4.0 ergänzt den digitalen Workflow um wesentliche Funktionen wie beispielsweise die Herstellung von Bohrschablonen und macht die Bedienung intuitiv und einfach. Im Bereich der Bildgebenden Systeme haben wir zwei wesentliche Neuprodukte präsentiert. ORTHOPHOS XG 3D bietet 2-D und 3-D in einem Gerät. Der bei GALILEOS integrierte Facescanner von Sirona legt einen Gesichtsscan über die 3-D-Röntgenaufnahme. Der Zahnarzt soll die Möglichkeit bekommen, die Behandlung vor dem Eingriff virtuell zu planen und dem Patienten Therapievorschläge anschaulich zu erläutern. Die digitalen Daten können über die Zeit hinweg vervollständigt werden.
ePaper pdf
70

SOREDEX Deutschland: „Die beste IDS seit zehn Jahren“

Philippe Geiselhard, Geschäftsführer
Für Soredex, ein Unternehmen der finnischen Palodex Group, war die IDS 2011 die beste der letzten zehn Jahre. Unser diesjähriger Stand war sowohl von Kunden, Freunden, aber auch von neuen Kontakten aus Deutschland und dem Ausland außergewöhnlich gut besucht. Es gab ein reges Interesse an unserer gesamten Produktpalette, welche wir mittlerweile optimal ergänzt haben. Das Auftragsvolumen beweist uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind...
ePaper pdf
71

Transcodent GmbH & Co. KG: „Wir konnten unser Produktsortiment einem qualifizierten und interessierten Publikum präsentieren“

Dr. Joachim Fritze, Geschäftsführer
Wir haben zur IDS das breit gefächerte Sortiment an sterilen Injektions-, Pasten- und Spülkanülen nochmalig erweitert. So ist seit der IDS die neue 0,3 x 23mm Luer Injektionskanüle zur Verwendung mit Transcodent Einmalspritzen erhältlich. Gleichzeitig wurde unsere erste Kunststoffkanüle für den Dentalhandel, der Elephant TipTM, vorgestellt. Der Elephant TipTM eignet sich zur Applikation von Pasten und zähen Dentalmaterialien und ist sowohl als gerade Version als auch als 45° gebogene Variante erhältlich...
ePaper pdf
72

ULTRADENT Dental-Medizinische Geräte GmbH & Co.KG: „Wir entwickeln Behandlungseinheiten ständig weiter“

Martin Slavik, Vertriebsleiter
Unsere Neuprodukte sind auf der IDS bei unseren Kunden gut angekommen. Wir haben speziell im Bereich der Multimediaausstattung der Arbeitsplätze mit den neuen Flachbildschirmen, die wir vorgestellt haben, sehr gutes Feedback bekommen. Wir unterstützen mit unseren Produkten auch eine Einbindung der Behandlungseinheit in die Praxissoftware und in die Praxis-EDV. Die Digitalisierung der Praxis speziell am zahnärztlichen Arbeitsplatz schreitet immer weiter voran. In diesem Bereich werden neue Produkte sehr gut angenommen. ULTRADENT deckt auch die speziellen Fachbereiche in der Zahnmedizin ab. Wir haben auf der IDS eine Einheit präsentiert, die gleichermaßen für Links- und Rechtshänder geeignet ist...
ePaper pdf
73

Ultradent Products: „Der Besucheransturm war überwältigend“

Hans-Joachim Althoff, Leiter Vertrieb
Schon mal vorweg – das war die erfolgreichste IDS seit Jahren. Neben den Verkaufs- und Beratungstheken waren wir gleich mit vier verschiedenen Aktivitäten auf über 220 qm am Start, und das interessierte Fachpublikum kam noch zahlreicher als bei dem bis dahin erfolgreichsten Jahr 2009...
ePaper pdf
74

VDW GmbH: „Die Reziproktechnik wird der Endodontie deutliche Impulse geben“

Harald Schlepper, Communication Manager
Die wichtigste Produktvorstellung war für uns ganz klar RECIPROC®. Dieses neue Konzept stellt die wohl bedeu-tendste Neuentwicklung seit der ersten Nutzung von Nickel-Titan-Instrumenten zur Aufbereitung von Wurzelkanälen dar. Anders als bei rotierenden NiTi-Systemen mit aufwendigen Instrumentensequenzen kann man mit RECIPROC® die vollständige Aufbereitung und Formung des Wurzelkanals mit einem einzigen Instrument durchführen: One File Endo. Diese starke Vereinfachung wird durch die neue reziproke Bewegung und das spezielle Instrumentendesign ermöglicht...
ePaper pdf
75

VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG: „Die Resonanz auf unsere Produkte und unseren Messestand war sehr positiv“

Michael Brielmann, Vertriebsleiter
Das Highlight an unserem Stand auf der IDS war die neue Zahnlinie VITAPAN PLUS, die sich für jeden Prothetiker und für jede Indikation eignet. Bei der Erarbeitung dieser Frontzahnlinie wurden die gestiegenen Ansprüche und Bedürfnisse von Anwendern berücksichtigt. VITAPAN PLUS besitzt eine optimierte Formgebung für eine perfekte Symbiose aus Ästhetik und Funktion. Es ist sicher und einfach in der Verarbeitung, außergewöhnlich in der Ästhetik und zuverlässig im Trageverhalten. Darüber hinaus ist der VITAPAN Plus Frontzahn mit allen VITA Seitenzahnlinien zu kombinieren. Sogar aus dem Marktumfeld wird uns bekundet, dass uns mit dieser innovativen Zahnlinie ein großer Wurf gelungen ist. Auch die Rückmeldungen, die wir von Zahntechnikern bekommen haben, waren sehr positiv...
ePaper pdf
76

VOCO GmbH: „Die IDS 2011 ist ein Grund zu feiern“

Olaf Sauerbier, Geschäftsführer
Wir haben auf der IDS schwerpunktmäßig vier Neuprodukte vorgestellt. GrandioSO bzw. GrandioSO Flow wurde von VOCO mit dem Ziel entwickelt, einen Kunststoff zu schaffen, der der Zahnsubstanz möglichst nahe kommt. Es ist uns gelungen, verschiedene physikalische Eigenschaften des Zahnes in GrandioSO abzubilden und gleichzeitig die Modellierbarkeit optimal zu gestalten und die Verarbeitungszeit zu verkürzen. GrandioSO kommt zurzeit von -allen auf dem Markt erhältlichen Füllungsmaterialien dem natürlichen Zahn am nächsten. Neu auf der IDS vorgestellt haben wir auch GrandioSO Flow, das in zwölf verschiedenen Farben speziell an GrandioSO angepasst wurde. Als besonderes Highlight möchte ich die Farbe Weiß-Opak erwähnen. Dabei handelt es sich um das Material mit der höchsten Opazität, das man zurzeit kaufen kann.
ePaper pdf
78

W&H Deutschland GmbH: „Man spürt die Dynamik“

Claudia Morell, Area Manager AT, BE, DE, LU, NE
Der Klasse B-Sterilisator Lina, die kleine Schwester von Lisa, kam sehr gut an. Lina bietet ausschließlich Klasse B-Zyklen und einen kurzen ECO B-Zyklus für kleine Beladungen sowie eine einfache Bedienung durch die praktische Tastatur. Lisa bietet ebenfalls ausschließlich Klasse B-Zyklen an, verkürzt zusätzlich automatisch den gesamten Sterilisationszyklus nach der Art und Anzahl der zu sterilisierenden Instrumente automatisch und verfügt über ein integriertes automatisches Rückverfolgbarkeitssystem mit der Option der Sterilgutfreigabe...
ePaper pdf
80

Blickpunkt: Dentalhygiene

Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
ePaper pdf
83

Blickpunkt: Endo

Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
ePaper pdf
84

Blickpunkt: Kons/Prothetik

Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
ePaper pdf
87

Blickpunkt: Digitale Praxis

Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
ePaper pdf
89

Blickpunkt: Einrichtung

Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
ePaper pdf
91

Blickpunkt: Zahntechnik

Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
ePaper pdf
92

Inserentenverzeichnis/ Impressum

Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
ePaper pdf
94

BVD-Partner für Praxis und Labor – Bezugsadressen der Dentaldepots/Versandhändler

Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
ePaper pdf
98

ProDente: proDente verleiht Kommunikationspreis 2011

Redaktion
Im Rahmen der 34. Internationalen Dental-Schau wurden die Preisträger des proDente Kommunikationspreises am 23. März 2011 im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung geehrt...
ePaper pdf
1

Titel

Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
ePaper pdf
3

Editorial

Dr. Torsten Hartmann, Chefredakteur
Eine Woche lang war Köln das kräftig schlagende Herz des internationalen dentalen Geschehens und die IDS 2011 die erfolgreichste aller Zeiten! Mehr als 115.000 Besucher erlebten auf der IDS in Köln vom 22. bis 26. März dieses Jahres zahnmedizinische und zahntechnische Produkte und Dienstleistungen auf höchstem Niveau. Die Stände der knapp 2.000 Aussteller aus 58 verschiedenen Ländern waren durchgängig sehr gut besucht. Zwei Drittel der Aussteller und 42 Prozent der Besucher kamen aus dem Ausland nach Köln und bewiesen damit, dass die IDS die größte internationale Dentalmesse überhaupt ist. Besonders an den ersten Messetagen dominierten asiatische und damit auch japanische Aussteller, Kunden und Händler das Messegeschehen, denn trotz der schwierigen Situation im Land hatte keiner der Aussteller aus Japan seinen Messeauftritt abgesagt. In Deutschland befindet sich der ifo-Geschäftsklimaindex weiterhin auf Rekordniveau, es ist mit einer anhaltenden Expansion der deutschen Wirtschaft zu rechnen. Und die IDS scheint der Beweis dafür zu sein, dass auch für die Dentalbranche der weitere Verlauf des Jahres 2011 viel Positives bereithält.
ePaper pdf
4

Inhalt

Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
ePaper pdf
6

Aktuelles

Redaktion
Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.
ePaper pdf
12

IDS Nachlese: Die größte IDS aller Zeiten

Katrin Kreuzmann/Leipzig
Mit einem hervorragenden Ergebnis endete am 26. März die 34. Internationale Dental-Schau (IDS) nach fünf Tagen in Köln. Insgesamt informierten sich rund 115.000 Fachbesucher aus 148 Ländern über innovative Produkte von 1.956 Anbietern aus 58 Ländern und tauschten Erfahrungen aus. Innovationen und Trends aus allen zahnmedizinischen Bereichen, von Prophylaxe über Diagnostik und Restauration bis hin zu Spezialbehandlungen, wurden in Köln präsentiert.
ePaper pdf
16

Bundesverband Dentalhandel e.V. (BVD): „Die IDS ist gigantisch“

Lutz Müller, Präsident
Am stärksten sind mir auf der IDS 2011 die Weiterentwicklungen in den digitalen Produktwelten aufgefallen. Darunter waren auch viele Innovationen zu sehen, die die Behandlungs- und Arbeitsweise in Praxis und Labor verändern werden – u.a. neue OPG und DVT oder der digitale Workflow von der Abformung bis zur fertigen Krone. Leider haben aber die Herstellerfirmen bisher nur gewisse Schnittstellen geöffnet, um weiter autark mit ihren Produkten und ihrer Software arbeiten zu können. Deshalb hat mich überrascht, dass einzelne Firmenpartnerschaften diesen Weg mit gemeinsamen Entwicklungen schon jetzt betreten haben. Der Trend wird auf jeden Fall in eine weitere Öffnung gehen.
ePaper pdf
17

Verband der Deutschen Dental-Industrie e.V. (VDDI): „Der qualifizierte Handel nimmt eine wichtige Vermittlerrolle ein“

Dr. Martin Rickert, Vorsitzender
Auf der Internationalen Dental-Schau 2011 (IDS) in Köln nahmen 115.000 Besucher aus 148 Ländern die Gelegenheit wahr, sich auf 145.000 Quadratmeter Fläche unter 1.956 Anbietern aus 58 Ländern einen Überblick über den Stand der Technik zu verschaffen. Der Besucherzuwachs von neun Prozent spricht für die hohe Dynamik der Dentalbranche und für die zunehmende Attraktivität der Messe in Köln. Dies liegt vor allem am hohen fachlichen Niveau, denn hier bekommt man Oralscanner, bildgebende Systeme und den gesamten digitalen Workflow von der Behandlungsplanung bis zur fertigen Restauration auf dem Stand der Technik zu sehen – um nur eines von vielen Beispielen zu nennen! Die Reihe der zukunftsweisenden Innovationen umfasst darüber hinaus etwa verbesserte Ultraschall-Systeme für die schmerzarme professionelle Prophylaxe, vereinfachte Methoden für die Wurzelkanalbehandlung sowie neue Materialien für Zahnfüllungen, ästhetische Kronen und Brücken, die besonders naturgetreu aussehen...
ePaper pdf
18

3M ESPE AG: „Ich bin begeistert von dem großen Interesse unserer Kunden an innovativen Lösungen“

Bernd Betzold, Marketing Communications & Eventmanagement Germany
Mit dem Ausstellungsbereich von 3M ESPE erwartete das internationale Fachpublikum eine wahre Erlebniswelt mit den Sektionen Einfachheit, Ästhetik und Präzision, Live-Produktpräsentationen und vielem mehr. Der attraktive Messestand zeigte ein vielseitiges Angebot an Lösungen für nahezu jede Anforderung in der Zahnheilkunde und erwies sich so als echter Publikumsmagnet. Insbesondere Zahntechniker zeigten ein großes Interesse an den Möglichkeiten, die der digitale Workflow mit der aktualisierten Hard- und Software sowie den neuen Werkstoffen von 3M ESPE bietet...
ePaper pdf
20

Acteon Germany GmbH: „Es setzt sich der Trend zur Spezialisierung durch“

Timo Hand, Sales Manager northeast europe/Vertriebsleitung Deutschland
Die IDS 2011 wurde bei Acteon auch wieder durch ein Feuerwerk an Produktneuheiten in allen drei Geschäftsaktivitäten dental (Satelec, Sopro und Pierre Rolland) bestimmt. Herausragend kam bei den diesjährigen Besuchern der IDS unser neues Air-N-Go Konzept an. Hierbei handelt es sich um ein völlig neu gestaltetes, ganzheitliches Polishersystem, das den subgingivalen Einsatz (Biofilmmanagement/Periimplantitis) sowie den supragingivalen Einsatz (Belagsentfernung) genial über ein Gerät mit Luftturbinenanschluss kombiniert. Dieses System wird durch Pulver in fünf frischen Geschmacksrichtungen und 100% natürliche Bestandteile auf Basis von Aromen oder ätherischen Ölen perfektioniert...
ePaper pdf
22

Aesculap AG: „Die hohe Besucherfrequenz und der intensive Austausch mit unseren Kunden haben uns gestärkt“

Werner Diener, Verkaufsleiter Deutschland Dental
Aesculap Dental zeigte sich auf der IDS spartenübergreifend im Verbund des B. Braun-Konzerns auf einem gemeinsamen Messestand. „Sharing Expertise“ ist für B. Braun Aesculap mehr als nur ein Slogan. Es ist ein Versprechen gegenüber unseren Kunden und Kollegen, medizinisches Wissen und Kenntnisse für die Gesundheit im Dialog mit unseren Partnern zu teilen, wirksam zu nutzen und konsequent auszubauen. Die Einladung zum Dialog mit unseren Kunden spiegelte sich auch in der offenen Standgestaltung und der Vielzahl von Besprechungstischen bei der IDS wider. Die hohe Besucherfrequenz und der intensive Austausch mit unseren Kunden hat uns gestärkt...
ePaper pdf
23

ALPRO MEDICAL GmbH: „Die IDS hat uns erneut eine positive Tendenz für die folgenden Monate gegeben“

Alfred Hogeback, Geschäftsführer
Mit AlproZyme haben wir zum ersten Mal ein reines Protease basierendes Enzymgranulat vorgestellt. Das portionsfertige, hoch wirksame enzymatisch-alkalische Reinigungspulver lässt sich nicht nur leicht mit Wasser anmischen, sondern entwickelt auch erst dann seine maximale Leistung! -AlproZyme entfernt kraftvoll und gleichzeitig materialschonend Proteine, Geweberückstände und Biofilm von Oberflächen von Medizinprodukten wie medizinischen Instrumenten, rotierenden Präzisionsinstrumenten und Endoskopen. Materialverträglichkeitstests von Herstellern liegen vor.Als erster Anbieter im Markt stellten wir ebenfalls die MaxiWipes „Refills“ mit 800 Tüchern pro Rolle vor! Dieses ist ein „Novum“ im Markt!
ePaper pdf
24

Belmont Takara Company Europe GmbH: „Eine der besten IDS-Veranstaltungen überhaupt“

Jens Rüdiger, Vertriebsleiter
Das IDS-Highlight auf dem Belmont Messestand war unser neuer Behandlungsplatz CP ONE Plus. Diese durchdachte Einheit bietet eine sehr große Auswahl an Einstellungen. Mit ihr lässt sich komfortabel im Zwei-, Vier- oder Sechs-Hand-System behandeln. Aufgrund ihres abknickbaren Fußteils kann der Zahnarzt Patientenberatungen auf Augenhöhe durchführen. Der Arzttisch ist mit zwei verschiedenen Haltern für Handstücke erhältlich, die autoklavierbar, horizontal und vertikal verstellbar sind. Das Bedienfeld am Arzttisch bietet vielfältige Funktionen mit einem intuitiven Eingabefeld und einem organischen EL-Display. Die Instrumentenhalter am Assistenztisch sind ebenfalls autoklavierbar und verstellbar...
ePaper pdf
25

Carestream Health Deutschland GmbH: „Röntgen war ein Schwerpunkt auf der IDS“

Frank Bartsch, Trade Marketing Manager
Im Mittelpunkt der IDS-Neuheiten von Carestream Dental – eigenständiger Unternehmensbereich bei Carestream -Health – stand die modular aufgebaute 9000er Röntgenfamilie, die um das neue DVT-System CS 9300 ergänzt wurde. Das CS 9300 bietet durch sein Flexi-Field-of-View von 5x5 bis 17x13,5cm alle für die Zahnarztpraxis notwendigen Volumengrößen, sodass durch Auswahl des optimal an der Anwendung ausgerichteten Volumens die Strahlendosis so gering wie möglich gehalten werden kann...
ePaper pdf
26

CATTANI Deutschland GmbH & Co. KG: „Die IDS 2011 war die erfolgreichste Dentalmesse“

Hennig Helmes, Vertriebsleiter
Auf der IDS 2011 in Köln haben wir die bedarfsgesteuerte Saugmaschine Turbo-Smart mit integrierter Funkverbindung für PC bzw. Serversysteme vorgestellt. Dieses neue System -ermöglicht es der Zahnarztpraxis, jederzeit den Funktionsverlauf der Saugmaschine Turbo-Smart zu überwachen. Außerdem kann die Füllstandshöhe des Amalgamabscheiders jederzeit überprüft, die Leistungsfähigkeit der Maschine kontrolliert und ausgelesen werden. Zudem kann die Zahnarztpraxis optional eine regelmäßige Fernüberwachung des Saugsystems durch den Dentaldepottechniker ihres Vertrauens veranlassen. Diese Zusatzoption wird voraussichtlich Ende 2011 bzw. Anfang 2012 verfügbar sein...
ePaper pdf
28

CEFLA S.c.r.l. – Divisione Dentale (Anthos, Stern Weber, MyRay): „Das Publikum war interessiert und aufgeschlossen“

Volker Krause, Managing Director
Neben einigen Produktergänzungen und Optimierungen bei unseren zahnärztlichen Behandlungseinheiten von Stern Weber und Anthos stand für uns die Präsentation unserer MyRay-Röntgenprodukte auf der IDS im Vordergrund...
ePaper pdf
29

Coltène/Whaledent GmbH Co. KG: „Wir erwarten Großes von unseren Innovationen“

Jörg Weis, Marketing Director EMEA
Auf der IDS 2011 haben wir insbesondere zwei Neuheiten vorgestellt: Zum einen das COMPONEERTM Direct Composite Veneers und zum anderen die HyFlexTMCM NiTi-Feile. Mit COMPONEER präsentieren wir ein neues, umfassendes und einfach zu verarbeitendes System zur Frontzahnrestauration. Es handelt sich dabei um polymerisierte, vorgefertigte Nano-Hybrid-Komposit Schmelzschalen, die die Vorteile der direkten Kompositrestauration mit den Vorzügen vorgefertigter Veneers verbinden. Die Verblendschalen werden aus Komposit industriell hergestellt, was eine ausgezeichnete Homogenität und Stabilität der Schmelzschalen gewährleistet. Die äußerst dünnen -Veneerstärken ermöglichen eine sehr zahnsubstanzschonende Präparation...
ePaper pdf
30

Dampsoft Software Vertrieb GmbH: „Mit den Umsätzen und dem Zulauf auf der IDS waren wir sehr zufrieden“

Thomas Lohmann, Vertriebsleiter
Wir haben auf der IDS 2011 schwerpunktmäßig drei Produkte vorgestellt. DS-WIN-light richtet sich als Einstieg in die Windowswelt an die klassische Ein-Platz-Praxis, die bislang mit Karteikarten und DOS gearbeitet hat. Die Resonanz auf dieses Einstiegsprogramm war sehr gut, die meisten unserer Kunden nutzen aber den Klassiker DS-WIN- PLUS. DS-WIN-PLUS ist unser Standardprodukt, das für Erweiterbarkeit und Individualisierbarkeit steht. Bei diesem modular aufgebauten Programm kann der Zahnarzt selbst entscheiden, in welchen Bereichen der Praxis er computergestützt arbeiten will. Die Gold-Edition von DS-WIN enthält erweiterte Praxisorganisationselemente oder Programm-Module und berücksichtigt viele Marketingaspekte wie auch wichtige betriebswirtschaftliche Faktoren...
ePaper pdf
31

DeguDent GmbH: „Die IDS gibt uns Wind unter den Flügeln“

Stefan Pfeifer, Leiter Marketing
Für Furore am IDS-Stand von DeguDent hat die Zusammenarbeit mit Sirona im Bezug auf Crypton® for inLab® gesorgt. Es hat viele überrascht, dass wir diesen neuen Werkstoff gemeinsam vorstellen. Der nass schleifbare CoCr-Werkstoff wurde für die Verwendung in der Sirona inLab MCXL entwickelt. Unsere Kunden waren beeindruckt, wie schnell man damit eine NEM-Krone herstellen kann. Crypton® for inLab® kann ab dem 4. Quartal 2011 über den Fachhandel bezogen werden...
ePaper pdf
32

DENTSPLY DeTrey GmbH: „Unser Kernthema war Einfachheit“

Mathias Kraus, Direktor Vertrieb Europa
Wir haben auf der IDS 2011 mit dem Hochleistungs-Glasionomer-Füllungsmaterial ChemFilTM Rock eine neue Ära in der Glasionomertechnologie eingeläutet. ChemFilTMRock ermöglicht eine bis zu 25% höhere Festigkeit, ist frakturresistent und abrasionsbeständig für zuverlässige Seitenzahnfüllungen. Es lässt sich sehr einfach anwenden, da weder Konditionierung noch Oberflächenversiegelung nötig sind...
ePaper pdf
33

DETAX GmbH & Co. KG: „Alles andere als farblos“

Ursula Juretzki-Mangold, Geschäftsführerin
Unter diesem Motto haben wir uns auf der IDS 2011 wieder erfolgreich präsentiert. Auf vergrößerter Standfläche, mit Experten-Lounge, Live-Vorträgen namhafter Referenten und neuem Detax-Bistro. Dort standen unseren Kunden iPads mit Produktclips, Fachinformationen, Anwendungsbeispiele und interaktive Promotions zur Verfügung. Den Besucher erwartete am farbenfrohen Detax-Stand ein begeistertes, kompetentes Messeteam. An 20 Demonstrationseinheiten konnten sich Zahnärzte und Zahntechniker bei „Hands-on-Vorführungen“ von unseren Produktspezialisten zeigen lassen, warum Detax-Produkte zum Besten zählen, was der Markt zu bieten hat...
ePaper pdf
34

DMG Dental-Material GmbH: „Mikroinvasive Behandlung durch Kariesinfiltration wird bei uns weiter im Fokus stehen“

Ralf Luhmann, Marketingleiter
Mit Honigum Pro und Luxatemp Star haben wir auf der diesjährigen IDS die neueste Generation zweier Erfolgsprodukte von DMG vorgestellt. Auch die Kariesinfiltration mit Icon stand erneut im Fokus. Ergänzend bieten wir hier mit dem TenoLux ein neu entwickeltes Röntgenfilmhalter-System zur exakteren Fixierung des Bisses auch bei späteren Kontrollen an...
ePaper pdf
36

Dreve Dentamid GmbH: „Hinter unserer Leistung steckt viel Herzblut, das merken unsere Kunden sofort“

Torsten Schulte-Tigges, Vertriebsleiter
Ein wichtiges Neuprodukt zur IDS 2011 ist der Dosper evo, ein automatisches Misch- und Dosiergerät für dünnfließende, additionsvernetzende Dubliersilikone, die Neuauflage des bewährten und weltweit erfolgreichen Dosper M5. Das System ist in Verbindung mit den neuen Speed-Silikonen extrem schnell und sicher. Die geförderten Materialien erreichen höchste Qualitätswerte. Der Dosper evo reiht sich mit seinem Design in die neue Generation von Dreve Laborgeräten ein und ist auch für kleine Laboratorien lukrativ. Mit 380.000 Tonnen Silikon-Produktion pro Jahr sind wir jetzt führender Dublier-Silikonhersteller...
ePaper pdf
38

Dürr Dental AG: „Die IDS ist weltweit einzigartig und ungemein attraktiv“

Axel Schramm, Vorstand Vertrieb & Marketing
Die Dürr Dental AG zeigte sich sehr innovativ und stellte den Fachbesuchern eine Vielzahl von Neuprodukten auf einem neu konzipierten Messestand vor...
ePaper pdf
Archivfinder
Archivfinder
Oemus Media on facebook
Archivfinder